Butternutkürbis

 

Der Butternutkürbis  wird wegen seiner Form auch Birnenkürbis genannt und gehört zu den Moschuskürbissen. Es gibt ihn in Größen von 200 g bis 2 kg. Im Herbst hat der Butternusskürbis in Deutschland Saison. Seinen Ursprung hat er in Amerika.

Die Schale des Butternusskürbis ist leicht gelblich und genoppt oder glatt. Darunter verbirgt sich das, was den Butternusskürbis so beliebt macht – viel zartes, helloranges Fruchtfleisch mit Butteraroma und einer dezenten Süße. Der Butternusskürbis ist mit etwa 40 kcal pro 100 g etwas gehaltvoller als viele andere Kürbissorten. Außerdem ist er sehr fettarm und enthält neben viel Vitamin C und Vitamin A/Carotin auch noch CalciumKalium und Magnesium. Somit ist er idealer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.