Chinakohl

Zahn des weißen Drachen (Lung Ngy Paak) – so heißt der Vorfahre des Chinakohls umgangssprachlich in China. Chinakohl geht also nicht auf unsere europäischen Kohlarten zurück, sondern ist eine Kreuzung aus Pak Choy und der Speiserübe. Chinakohl ist neben dem Rettich das dort am meisten angebaute Gemüse. Die Bedeutung ist vergleichbar mit der des Weißkohls bei uns und in den Wintermonaten ist er der wichtigste Vitamin C-Lieferant. Er wird schon seit dem 5. Jahrhundert in Asien angebaut und kam erst Anfang diesen Jahrhunderts nach Europa.